AGB

AGB Cosplayuniverse.de

 
§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Cosplayuniverse.de und den Verbrauchern und Unternehmern, die über unseren Shop Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

 
§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote in diesem Shop stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu bestellen.
(2) Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab.
(3) Wir sind berechtigt, Ihr Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail anzunehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt Ihr Angebot als abgelehnt, d.h. Sie sind nicht länger an Ihr Angebot gebunden.
 

§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes

Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über den Kunden LogIn-Bereich (Kundenkonto / Bestellungen) zugreifen.
 

§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis

Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.
 

§ 5 Eigentumsvorbehalt

Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
 

§ 6 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte

Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.
 

§ 7 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.  

§ 8 Kaufmännischer Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, wenn Sie Kaufmann sind.

§ 9 Online-Streitbeilegungsplattform: 

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

Wir sind weder verpflichtet, noch bereit an einer Streitschlichtung teilzunehmen. 

§ 10 Von uns belieferte Länder: 

- Deutschland 

Lieferzeiten und Versdand nach Deutschland unter Punkt 1: 

ACHTUNG! Eine Maßanfertigung kann, je nach Aufwand, 7-12 Tage dauern! Danach beginnt die angegebene Lieferzeit von 17-25 Tagen. 

https://cosplayuniverse.de/pages/lieferzeiten-und-versandkosten

Folgende andere Länder werden ebenfalls von uns beliefert: 

- Österreich

- Schweiz

- Frankreich

- Niederlande

- Tschechien

- Polen

- Belgien

- Dänemark

- Luxemburg

 Lieferzeiten und Versdand in die oben aufgeführten Länder unter Punkt 2: 

ACHTUNG! Eine Maßanfertigung kann, je nach Aufwand, 7-12 Tage dauern! Danach beginnt die angegebene Lieferzeit von 20-35 Tagen. 

https://cosplayuniverse.de/pages/lieferzeiten-und-versandkosten

§11 Höhere Gewalt

Was ist höhere Gewalt? 

1. Ein von außen kommendes, unvorhersehbares und unbeherrschbares außergewöhnliches Ereignis, das auch durch äußerste Sorgfalt nicht verhütet bzw. abgewendet werden kann (z.B. Blitzschlag, Erdbeben, Pandemie etc.).

2. Da unsere Waren von ausgewählten Fabrikanten aus dem asiatischen Raum produziert werden, fallen folgende Punkte ebenfalls unter höhere Gewalt:

2.1. Lieferverzögerungen durch unvorhergesehene Blockaden oder zeitweise Unpassierbarkeit von üblichen Schiffsrouten, die für den internationalen Warenverkehr genutzt werden. Insbesondere des viel befahrenen Suezkanal.

2.2. Lieferverzögerungen im Zusammenhang mit dem deutschen Zoll.

2.3. Lieferverzögerungen aufgrund von Störungen im Produktionsablauf unserer asiatischen Geschäftspartner bzw. Fabrikanten.

2.4. Lieferverzögerungen die durch die deutsche Post eintreten. Genauer:

Verzögerung die dadurch eintreten, dass die Ware von Seiten der Post nicht an uns versendet oder mit erheblicher Verspätung versendet wird.